Coswig

Coswig

Rathaus

Meißen

Meißen

Porzellan und Wein

Mayrhofen

Mayrhofen

Zillertal in Tirol

Dresden

Dresden

Landeshauptstadt Sachsen

Freddy Pfister Band

Freddy Pfister Band

CD Nr.4 - Unglaublich

 

Naturschutzhelfer mit Gewinn im Nationalpark

„Jetzt weiß ich endlich, warum die Nationalparkwacht plötzlich anrief und meine Kleidergröße wissen wollte!“ rief Dietmar Zeiler, als er beim Treffen der ehrenamtlichen Naturschutzhelfer auf die Bühne des Nationalparkzentrums gerufen wurde. Hier durfte er von Dr . Dietrich Butter eine hochwertige Rangerjacke als Gewinn in Empfang nehmen. Viele der 82 Ehrenamtler hatten sich bei einer Umfrage von EUROPARC Deutschland beteiligt, bei der Inhalt und Qualität der Arbeit der Schutzgebietsverwaltungen mit freiwilligen Helfern abgefragt wurde. Bundesweit engagieren sich über 3.000 Menschen ehrenamtlich in den großen Schutzgebieten.

Schloss Moritzburg: Frühblüher im Schlösserland

Nach Aschenbrödel – Ausstellung und Frühjahrsputz öffnet Schloss Moritzburg vor allen anderen Schlössern und Burgen im Schlösserland Sachsen seine Tore. Krokussen und Schwänen begegnet man schon seit einigen Tagen auf der Schlossinsel. Nun sind es auch wieder viele Besucher, die das sächsische Märchenschloss und seine  Kostbarkeiten entdecken, den seit Samstag, 18. März 2017 hat die Barockausstellung im Schloss Moritzburg wieder geöffnet. Bis Ende März bleibt Montag noch Schließtag und die Öffnungszeit endet 17:00 Uhr. Ab dem 01. April kann das Schloss dann wieder täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr besichtigt werden.

Sebnitz eröffnet dritten Nationalpark…

…Bahnhof Deutschlands
In der Großen Kreisstadt Sebnitz in der Nationalparkregion Sächsische Schweiz weihten heute Oberbürgermeister Mike Ruckh mit Landrat Michael Geisler und den Leitern der Nationalparkverwaltung Böhmische und Sächsische Schweiz Pavel Benda und Dr. Dietrich Butter den dritten Nationalpark-Bahnhof Deutschlands ein. Das attraktive Bahnhofsgebäude ist das Eingangstor für Reisende mit der Nationalparkbahn sowohl in die Sächsische als auch in die Böhmische Schweiz.

Eispanzer auf Stufen und Wanderwegen

Stiegen und Wege in der Nationalparkregion sind stellenweise stark vereist. Durch das Begehen der Schneedecke und den Wechsel von Tau- und Frostwetter haben sich stellenweise dicke Eispanzer auf den Wanderwegen sowie den Stein- und Holzstufen in der Sächsischen Schweiz gebildet. Besucher werden um erhöhte Vorsicht gebeten. Wer Spikesohlen besitzt, die man zusätzlich über die Wanderschuhe anziehen kann, sollte diese nutzen. Besucher betreten den Wald – wie immer – auf eigene Gefahr.

MAURO DIRAGO ‚HEARTBREAKER‘

Festung Dresden:

erst notwendige Bauarbeiten, dann neue Ausstellung
Festung Dresden unter der Brühlschen Terrasse ist seit dem 9. Januar 2017 für zwei Jahre geschlossen. In dieser Zeit finden wichtige Bau- und Umbaumaßnahmen statt.
Dr. Christian Striefler stellt Pläne für künftige Ausstellung vor.
Am Donnerstag, 19. Januar 2017 führten Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG), Ludwig Coulin, Leiter der Niederlassung Dresden 1 des Sächsischen Bau- und Immobilienmanagements (SIB) und Dr. Dirk Welich, Kurator und wissenschaftlicher Mitarbeiter bei SBG nach der Schließung noch einmal durch die Festung Dresden.

13. Geburtstag – Chiisana Kitsune Chikai

Ausstellung auf der Albrechtsburg Meissen

Mitra des heiligen Benno kehrt nach Meißen zurück
Im Jahr 2017 widmet sich eine groß angelegte Ausstellung auf der Albrechtsburg Meissen erstmals dem ersten heiligen Sachsen, Benno von Meißen. Zwischen 12. Mai und 5. November kehren Krummstab und Mitra des früheren Meißner Bischofs deshalb an den Ort seines Wirkens zurück. Im Rahmen des Reformationsjubiläums soll die Sonderausstellung »EIN SCHATZ NICHT VON GOLD. Benno von Meißen – Sachsens erster Heiliger« Anlass sein, nach dem kulturellen Wert von Heiligen und ihrem Platz in der heutigen Gesellschaft zu fragen.

Das war der RISE&FALL 2016

4 Leute. 1 Team. Kein Erbarmen.
Die 5. Auflage des Extremsport-Staffelwettbewerbs war auch in diesem Jahr ein erbarmungsloser Kampf für Körper und Geist und begeisterte die Massen.
Mayrhofen, 2016: Ob Skibergsteigen, Paragleiten, Mountainbiken oder Skifahren bzw. Snowboarden – der legendäre RISE&FALL in Mayrhofen war auch in diesem Jahr ein Event der Extraklasse. 63 Teams, knapp 1500 begeisterte Zuschauer und ein neuer Streckenrekord sorgten für Feierstimmung.
RISE&FALL: Bergauf und bergab kein Erbarmen – „no mercy“ eben.

Eröffnung Winterzauber Zillergrund

Rechtzeitig zum offiziellen Winterbeginn wird der Winterzauber Zillergrund bei Mayrhofen eröffnet. Die Schneekapelle mit der Eiskönigin, die Schneekristalle sowie die überdimensionalen Eiswürfel wurden mit Hochdruck fertig gestellt. Nun ist es endlich soweit, der mystischen Winterzauber kann von allen Einheimischen, Vermietern und Gästen genossen werden.
Auf Entschleunigung, Konzentration auf das Wesentliche, auf sich selbst und auf den Anblick der landschaftlichen Schönheit im Zillergrund kommt es an, wenn man mit offenen Augen durch die verschneite Winterlandschaft spaziert.