Coswig

Coswig

Rathaus

Meißen

Meißen

Porzellan und Wein

Mayrhofen

Mayrhofen

Zillertal in Tirol

Dresden

Dresden

Landeshauptstadt Sachsen

Freddy Pfister Band

Freddy Pfister Band

CD Nr.4 - Unglaublich

 

Apoptygma Berzerk – Mourn (Mesh remix)

Immer wieder Mittwochs zu den Felsen…

…der hinteren Sächsischen Schweiz
Mittwoch 10 Uhr im Kirnitzschtal – sechs Wanderer starten mit den zwei Nationalparkführern Irina und Holger Natusch von der Haltestelle Nasser Grund am Parkplatz in Richtung Kuhstall. Diesmal ist bei der wöchentlich stattfindenden, geführten Wandertour auch ein Vierbeiner mit dabei. „Diese Wanderung ohne schwierige Treppen oder Leitern ist mit Hunden problemlos machbar.“ beruhigt Holger Natusch. Nur noch die Wanderer aus der Straßenbahn abwarten und schon geht’s los.

Kinder meistern aktive Herausforderungen…

…bei Waldjugendspielen im Nationalpark
„Ich hab’s geschafft!“ – Diesen begeisterten Satz hörten die Betreuer der Grundschüler, die Anfang Juni die Waldjugendspiele im Nationalpark erlebten, öfter. Mitarbeiter der Nationalparkwacht und der Umweltbildung hatten das Gelände um die Jugendbildungsstätte Sellnitz in einen Naturbildungs- und Lernparcours verwandelt. 180 Kinder aus Lohmen, Struppen, Heidenau, Hohnstein und Papstdorf lösten dabei sportliche und knifflige Herausforderungen an bis zu zehn Stationen. Und „schaffen“ konnten Sie so einiges: Etwa Punkte sammeln beim Zapfenzielwurf, Rätsel knacken beim Quiz zur historischen Waldnutzung oder Naturwissen beweisen beim lebensgroßen Wald-Suchbild.

Rasender Roland

Ab nach draußen in Sachsens königliche Parks!

– die Schlösserland-Sachsen-App gibt es nun auch für den Großen Garten und den Dresdner Zwinger
Die 13jährige Bloggerin Emma erkundet erneut das Schlösserland Sachsen – diesmal die fürstlichen Parks in Dresden und Radebeul. Natürlich trifft sie auch wieder auf berühmte Personen aus Dresdens Historie. Fans können sich auf neue spannende Geschichten und exklusives Bildmaterial in Sachsens schönsten Schlossparks freuen! Passend zum sommerlichen Wetter und dem Einzug der Orangen in den Dresdner Zwinger präsentiert das Schlösserland Sachsen ganz frisch die Erweiterung der Schlösserland-Sachsen-App. Nun sind auch der Dresdner Zwinger, der Große Garten in Dresden und der Park um Schloss Wackerbarth bei Radebeul mit vertreten.

Erfolgreiche Zugtaufe…

…dank Netzwerk von Frankfurt bis Hinterhermsdorf
Nationalparkverwaltung bedankt sich bei über 100 Helfern
Und „Husch“ war es vorbei. Der Akt der Zugtaufe war so kurz, dass viele der umstehenden 400 Gäste aus Bad Schandau und Leipzig, das spritzende Wasser gar nicht bemerkt haben.
Das war jedoch nicht das Entscheidende. Alle Taufpaten haben darauf hingewiesen, dass der Zug seinen Namen „Nationalpark Sächsische Schweiz“ als Anerkennung der Deutschen Bahn dafür erhalten hat, dass hier der Tourismusverband, engagierte Bürgermeister, Verkehrsbetriebe, das Landratsamt und viele Einzelpersonen mit der Nationalparkverwaltung daran arbeiten, dass die Gäste unkompliziert, bequem und günstig zum Wandern kommen und auch wieder zurück. Ähnlich ist es im Nationalpark Böhmische Schweiz.

Das Elbflorenz mit neuem Highlight

Rückkehr der Orangen in den Dresdner Zwinger
Nach drei Jahren Pflanzenpflege ist es so weit – die ersten „Pomeranzen“ ziehen in den Dresdner Zwinger ein und geben Dresden ein Stück lebendige Stadtgeschichte zurück. Das Projekt des Freundeskreises Schlösserland Sachsen e. V. feiert diesen Einzug mit einem spektakulären Festumzug. Ab dem 16. Mai 2017 werden 76 Orangenbäumchen, die bislang in der Orangerie des Barockgarten Großsedlitz gepflegt wurden, nach Dresden verbracht. Den Wiedereinzug feiert das Schlösserland Sachsen mit dem Freundeskreis Schlösserland Sachsen e. V. am 20. Mai mit einem großen Festumzug.

Über ein Vierteljahrhundert für…

…Amselfallbaude und Nationalpark aktiv
Vor kurzem verabschiedete sich der 88-jährige Dresdner Heinz Franke als langjähriger Betreuer der Nationalparkinformationsstelle Amselfallbaude aus dem ehrenamtlichen Naturschutzdienst in der Nationalparkverwaltung. „Was mein Motiv war, die Aufgabe in meinem Rentenstand zu übernehmen?“ fragt er zurück. „Ich war Sportwanderer und wollte fit bleiben und das mit etwas Sinnvollem verbinden. Da kam mir der Naturschutzdienst gerade recht.

Königsteiner Schüler unterstützen…

…Nationalparkverwaltung bei der Ausbildung
Umweltbildungsprogramme starten in die Saison
15 Schüler der ersten Klasse aus Königstein mit ihrer Lehrerin Frau Zschernig waren gestern im Nationalpark in besonderer Mission unterwegs. Die Rollen waren getauscht, denn sie halfen die neuen Mitarbeiter der Umweltbildung auszubilden und waren als Probegruppe für ein Videotraining bei Spielen im Wald und der Natur unterwegs.

Neue Sonderausstellung im Schlossmuseum Pillnitz:

„Skandal bei Hofe – Die Flucht der Luise von Toscana, Kronprinzessin von Sachsen“
Gemeinschaftsprojekt Schloss & Park Pillnitz, Sächsisches Staatsarchiv – Hauptstaatsarchiv Dresden, Nationalarchiv Prag und Generalkonsulat der Tschechischen Republik in Dresden
Schloss Pillnitz erinnert in der neuen Sonderausstellung „Skandal bei Hofe – Die Flucht der Luise von Toscana, Kronprinzessin von Sachsen“ an das berührende Schicksal der sächsischen Kronprinzessin und den ersten Medienskandal zu Beginn des 20. Jahrhunderts.