Coswig

Coswig

Rathaus

Meißen

Meißen

Porzellan und Wein

Mayrhofen

Mayrhofen

Zillertal in Tirol

Dresden

Dresden

Landeshauptstadt Sachsen

Freddy Pfister Band

Freddy Pfister Band

CD Nr.4 - Unglaublich

 

Sachsens Geheimnisse:

Fans verraten ihre Geheimtipps im Schlösserland Sachsen – das war 2016
Das Schlösserland Sachen ist bekannt für seine märchenhaften Schlösser und Burgen sowie seine traumhaften Parks und Gärten. Viele der Orte bergen wahre Geheimtipps, die es unbedingt zu entdecken lohnt. In diesem Jahr hat das Schlösserland Sachsen deshalb dazu aufgerufen, all diese auf einer interaktiven Online-Karte zu markieren und mit dem Rest der Schlösserland-Community zu teilen. Über 100 User folgten dem Aufruf und trugen mit ihren persönlichen Insidertipps dazu bei, dass das Schlösserland beim nächsten Ausflug ganz neu erkundet werden kann.

Freddy Pfister BAND – Weihnachten mit Dir

Letzter Eingriff auf dem Weg…

…zum naturnahen Wald im Nationalparkrevier Hohnstein
Aktuell hat Nationalparkrevierleiter Frank Wagner im Bereich Waitzdorf/Ochel eine weitere Etappe der Waldpflege eingeleitet, mit dem Ziel, die ihm anvertrauten Wälder im Nationalpark naturnäher zu gestalten. Der rund 30 Hektar große Waldteil um Waitzdorf, Ochel und Hübelteichwiese wird im Winterhalbjahr 2016/2017 nach Kriterien der Waldentwicklungsplanung im Nationalpark zum letzten Mal durchforstet. Benachbarte Wälder brauchen in den nächsten Jahren noch weitere Eingriffe.

Praktikant sein auf Sandstein

Ab sofort können sich Interessenten wieder bei dem attraktiven Commerzbank-Umweltpraktikum von April bis Juni 2017 im Nationalpark Sächsische Schweiz bewerben. Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2017. Nähere Informationen findet man auf der Homepage der Nationalparkverwaltung.
In diesem Jahr hatte auch Simon Dorner das Glück, dabei sein zu können. Sein Erlebnisbericht macht vielleicht auch Anderen Lust, sich zu bewerben:

Aschenbrödel ist zurück auf Schloss Moritzburg

»Drei Haselnüsse für Aschenbrödel« – die Ausstellung zum deutsch-tschechischen Kultfilm ab 12. November 2016 wieder auf Schloss Moritzburg.
Auch diesen Winter verwandelt sich Schloss Moritzburg wieder in eine zauberhafte Märchenkulisse, denn ab
12. November 2016 öffnet die beliebte Ausstellung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ wieder ihre Pforten.
Am authentischen Drehort kann man so manche unterhaltsame Anekdote und wenig bekannte Hintergrundgeschichten von den Dreharbeiten und des Märchens entdecken.

SILENT DISCO ON ICE

Mayrhofen und am Hintertuxer Gletscher
It’s Partytime!
Im Rahmen der diesjährigen MAYRHOFEN DREAM DAYS, die von 10. – 17.12.2016 in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach stattfinden, wird es laut und leise zugleich. Denn das erste Mal im Zillertal findet Silent Disco, ein Kult aus Rotterdam in Holland, statt.
Im Rhythmus der Musik
Silent Disco ist ein außergewöhnlicher Event für besondere Anlässe. Zwei DJs sorgen für heißen Sound, jeder auf seinem Kanal.

Weltcupstars in Mayrhofen!

Top Trainingsmöglichkeiten am Unterberg
Der alpine Weltcupauftakt in Sölden war der Startschuss für die neue alpine Rennsaison – zahlreiche Top-Athleten nutzen nun die perfekten Bedingungen und bleiben in Tirol, um sich optimal auf die nächste Weltcupstation im finnischen Levi vorzubereiten. Dazu bietet Mayrhofen im Zillertal perfekte Bedingungen für exklusive Trainingseinheiten. Auf den Gletschern in Österreich herrschen derzeit zwar gute Bedingungen, jedoch machen auch unzählige Trainingsgruppen ein fokussiertes Training nicht möglich.

Borkenkäfer gestalten Naturwald im Nationalpark

Entwicklung der Borkenkäferpopulation 2016
Waldarbeiter Wolfgang Hensel hat für diese Saison die letzten der 39 Borkenkäferfallen wieder in der Wildwiesenscheune am Fuße der Schrammsteine im Nationalpark eingelagert. Seit April haben ein Kollege und er wöchentlich die Fallen angefahren und ausgewertet. Über 21 Jahre kontrolliert die Nationalparkverwaltung mit Hilfe der schwarzen, mit großen Schlitzen und einem Lockstoff versehenen Kunststoffkästen die Entwicklung der weniger als streichholzkopfgroßen Käfer.

Vlog New Döggl Style

Erweiterung des Hochgebirgs-Naturparks Zillertaler Alpen

Das Schutzgebiet wächst um 43 km² am Tuxer Hauptkamm
Einen Meilenstein seiner bisherigen Entwicklung konnte der Hochgebirgs-Naturpark im Rahmen seiner Jubilä-umsfeier „25 Jahre“ bekannt geben: Die Erweiterung des Schutzgebiets am Tuxer Hauptkamm. Nach vielen Jah-ren der Vorarbeit wurde Anfang Oktober die Erweiterung Ruhegebiets um rund 43 km² von der Tiroler Landes-regierung offiziell beschlossen. Das ist seit 25 Jahren die größte Fläche, die in Tirol unter Schutz gestellt werden konnte und eine bemerkenswerte Errungenschaft für den Naturschutz weit über Tirol hinaus.