Coswig

Coswig

Rathaus

Meißen

Meißen

Porzellan und Wein

Mayrhofen

Mayrhofen

Zillertal in Tirol

Dresden

Dresden

Landeshauptstadt Sachsen

Freddy Pfister Band

Freddy Pfister Band

CD Nr.4 - Unglaublich

 

Das Elbflorenz mit neuem Highlight

Rückkehr der Orangen in den Dresdner Zwinger
Nach drei Jahren Pflanzenpflege ist es so weit – die ersten „Pomeranzen“ ziehen in den Dresdner Zwinger ein und geben Dresden ein Stück lebendige Stadtgeschichte zurück. Das Projekt des Freundeskreises Schlösserland Sachsen e. V. feiert diesen Einzug mit einem spektakulären Festumzug. Ab dem 16. Mai 2017 werden 76 Orangenbäumchen, die bislang in der Orangerie des Barockgarten Großsedlitz gepflegt wurden, nach Dresden verbracht. Den Wiedereinzug feiert das Schlösserland Sachsen mit dem Freundeskreis Schlösserland Sachsen e. V. am 20. Mai mit einem großen Festumzug.

Über ein Vierteljahrhundert für…

…Amselfallbaude und Nationalpark aktiv
Vor kurzem verabschiedete sich der 88-jährige Dresdner Heinz Franke als langjähriger Betreuer der Nationalparkinformationsstelle Amselfallbaude aus dem ehrenamtlichen Naturschutzdienst in der Nationalparkverwaltung. „Was mein Motiv war, die Aufgabe in meinem Rentenstand zu übernehmen?“ fragt er zurück. „Ich war Sportwanderer und wollte fit bleiben und das mit etwas Sinnvollem verbinden. Da kam mir der Naturschutzdienst gerade recht.

Königsteiner Schüler unterstützen…

…Nationalparkverwaltung bei der Ausbildung
Umweltbildungsprogramme starten in die Saison
15 Schüler der ersten Klasse aus Königstein mit ihrer Lehrerin Frau Zschernig waren gestern im Nationalpark in besonderer Mission unterwegs. Die Rollen waren getauscht, denn sie halfen die neuen Mitarbeiter der Umweltbildung auszubilden und waren als Probegruppe für ein Videotraining bei Spielen im Wald und der Natur unterwegs.

Neue Sonderausstellung im Schlossmuseum Pillnitz:

„Skandal bei Hofe – Die Flucht der Luise von Toscana, Kronprinzessin von Sachsen“
Gemeinschaftsprojekt Schloss & Park Pillnitz, Sächsisches Staatsarchiv – Hauptstaatsarchiv Dresden, Nationalarchiv Prag und Generalkonsulat der Tschechischen Republik in Dresden
Schloss Pillnitz erinnert in der neuen Sonderausstellung „Skandal bei Hofe – Die Flucht der Luise von Toscana, Kronprinzessin von Sachsen“ an das berührende Schicksal der sächsischen Kronprinzessin und den ersten Medienskandal zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Maschinenweg wird zu Wanderpfad

Nach einer letzten Waldpflegemaßnahme renaturiert die Nationalparkverwaltung aktuell einen Maschinenweg, der früher in der Nähe des Kleinsteins im Goldbachtal zum Holztransport angelegt wurde. Der nicht markierte Weg war unter der Last des abtransportierten Holzes zerstört worden und wird als Fahrweg künftig nicht mehr gebraucht. Er soll nach den aktuellen Baumaßnahmen weiter als Pfad für Wanderer zur Verfügung stehen, wurde aus dem Wiesentälchen heraus verlegt und soll künftig leicht erhöht an der Hangschulter entlang laufen.

Saisonauftakt der Turnuswanderungen im Nationalpark

Mit zwölf Wanderern zum Naturerlebnis
„Ist doch ideales Wanderwetter“ freut sich die erste Wanderin, die Dienstagvormittag zu Nationalparkführer Steffen Petrich an den Treffpunkt ans Haus des Gastes kommt. Vor kurzem noch waren die Gäste in ihrem Arbeits- oder Schulalltag gefangen. Steffen Petrich gelingt es mit wenigen lockeren Sätzen Urlaubslaune zu verbreiten und Lust auf die Turnuswanderung „Abseits der Touristenströme“ rings um Kurort Rathen und die Bastei zu wecken.

Wege im Nationalpark wieder für Wanderer aufbereitet

„Die meisten Wanderer freuen sich, wenn sie sehen, dass ich mit dem Bagger die Wege wieder glatt ziehe. Es gibt oft gute Gespräche.“ weiß Hajo Wehler, der in der Nationalparkverwaltung lange Erfahrung mit der Bedienung des  schweren Geräts hat und jedes Jahr vor Ostern die Spuren der Waldpflege beseitigt. Die Nationalparkverwaltung hat ihre Waldpflegemaßnahmen planmäßig Mitte März abgeschlossen. Punktuell muss noch Holz aus dem Wald heraus transportiert werden. Inzwischen hat Hajo Wehler unterstützt von Firmen aus der Region nahezu alle betroffenen Wege wieder instand gesetzt.

Parkeisenbahn Dresden:

Expertenkommission präsentiert Zwischenbericht und vorläufiges Kinderschutzkonzept
bisher keine Hinweise auf neue Vorfälle sexuellen Missbrauchs  | Umfangreiche Präventionen und vorläufiges Kinderschutzkonzept | Kommission wünscht offenere Unternehmenskultur
Die Kommission zur Untersuchung der gegenwärtigen Situation der Dresdner Parkeisenbahn (DPE) stellte am Mittwoch, 5. April 2017 ihre Untersuchungsergebnisse in einem „Zwischenbericht über ein vorläufiges Kinderschutzkonzept anlässlich eines Vorfalls sexuellen Missbrauchs bei der Dresdner Parkeisenbahn“ der Öffentlichkeit vor. Der Kommission gehören Heike Mann von Shukura, Dr. Thomas Giesen, Sächsischer Datenschutzbeauftragter a.D. und Joachim Breuninger , Direktor des Verkehrsmuseums Dresden an.

Naturschutzhelfer mit Gewinn im Nationalpark

„Jetzt weiß ich endlich, warum die Nationalparkwacht plötzlich anrief und meine Kleidergröße wissen wollte!“ rief Dietmar Zeiler, als er beim Treffen der ehrenamtlichen Naturschutzhelfer auf die Bühne des Nationalparkzentrums gerufen wurde. Hier durfte er von Dr . Dietrich Butter eine hochwertige Rangerjacke als Gewinn in Empfang nehmen. Viele der 82 Ehrenamtler hatten sich bei einer Umfrage von EUROPARC Deutschland beteiligt, bei der Inhalt und Qualität der Arbeit der Schutzgebietsverwaltungen mit freiwilligen Helfern abgefragt wurde. Bundesweit engagieren sich über 3.000 Menschen ehrenamtlich in den großen Schutzgebieten.

Schloss Moritzburg: Frühblüher im Schlösserland

Nach Aschenbrödel – Ausstellung und Frühjahrsputz öffnet Schloss Moritzburg vor allen anderen Schlössern und Burgen im Schlösserland Sachsen seine Tore. Krokussen und Schwänen begegnet man schon seit einigen Tagen auf der Schlossinsel. Nun sind es auch wieder viele Besucher, die das sächsische Märchenschloss und seine  Kostbarkeiten entdecken, den seit Samstag, 18. März 2017 hat die Barockausstellung im Schloss Moritzburg wieder geöffnet. Bis Ende März bleibt Montag noch Schließtag und die Öffnungszeit endet 17:00 Uhr. Ab dem 01. April kann das Schloss dann wieder täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr besichtigt werden.