Wo Nationalpark dran steht…

…ist jetzt auch Nationalpark drin
Heute eröffnete die Stadt Bad Schandau, die Nationalparkverwaltung und der biosfaire-Regionalmarkt mit Landrat Michael Geisler und weiteren Ehrengästen im Nationalparkbahnhof die renovierte und neu gestaltete zentrale Halle des ehrwürdigen Gebäudes. Die mehrfach preisgekrönte Mobilitätsdrehscheibe für die Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz bietet Wartenden jetzt eindrucksvolle große schwarz-weiße Panoramaaufnahmen beider Nationalparke und des linkselbischen Landschaftsschutzgebietes. Der erst kürzlich präsentierte grenzüberschreitende Streckennetzplan gibt im großen Format reichlich Überblick. Eine übersichtliche 3-D Grafik des näheren Bahnhofsumfeldes erleichtert vor allem Ortsfremden das Umsteigen. Reisende erhalten mehrsprachige Informationen zu den beiden Nationalparken und den Landschaftsschutzgebieten im Elbsandsteingebirge.
Vor dem Anbringen der schönen Bilder musste jedoch die Stadt Bad Schandau den Innenraum von überschüssigen Leitungen befreien, Stuck reparieren und nicht benötigte Türöffnungen verschließen. Energiesparende Leuchten erhellen das denkmalgerechte Farbkonzept und bringen Raum und Bilder zur vollen Geltung. Eine zweisprachige Wandbeschriftung bietet stilgerechte Orientierung innerhalb des Gebäudes.
Bürgermeister Eggert: „Gemeinsam mit der Nationalparkverwaltung haben wir unser Versprechen gehalten: wir haben uns nicht auf den Auszeichnungen des vergangenen Jahres ausgeruht sondern den Bahnhof konsequent weiter entwickelt und hierfür Fördermittel eingeholt. Wir werden diesen Weg hier am Nationalparkbahnhof fortsetzen.“
Landrat Michael Geisler: „Ich freue mich sehr über die fruchtbare Zusammenarbeit der Stadt Bad Schandau mit der Nationalparkverwaltung. Der Nationalparkbahnhof wird nicht nur seiner Funktion als Mobilitätsdrehscheibe gerecht, sondern lockt allein aufgrund seiner Attraktivität die Menschen an. Auch dies ist ein wichtiges Element des öffentlichen Nahverkehrs und damit einer wirksamen Verkehrsentlastung unserer sensiblen Natur.“
Nationalparkleiter Dr. Dietrich Butter: „Vier Nationalparkpartner arbeiten hier zusammen und unterstützen die Entwicklung eines umweltfreundlichen und der schützenswerten Landschaft angemessenen Tourismus. Der einzige Nationalparkbahnhof Deutschlands bietet sanfte Mobilität mit S-Bahn, Bus, Fähre und Fahrrad, Informationen und Tickets und regionalen Produkten. Um diese einmalige Kombination beneiden uns viele deutsche Schutzgebiete. Ich bin der Stadt Bad Schandau und den Partnern sehr dankbar für das attraktive Ergebnis, die geleistete Arbeit, die investierten Mittel und das entgegengebrachte Vertrauen. Wir werden uns gerne auch weiterhin aktiv in dieses erfolgreiche Netzwerk einbringen.“

Pressetext: Hanspeter Mayr
Referatsleiter Öffentlichkeitsarbeit, Pressesprecher | Head of Public Relations, Press Officer

STAATSBETRIEB SACHSENFORST
NATIONALPARKVERWALTUNG SÄCHSISCHE SCHWEIZ | NATIONAL PARK MANAGEMENT SAXON SWITZERLAND
An der Elbe 4, 01814 Bad Schandau
Tel.: +49 (0)35022.900.615
Fax: +49 (0)35022.900.666
Mobil: +49 (0)173.3796.503
Hanspeter.Mayr@smul.sachsen.de
www.nationalpark-saechsische-schweiz.de

This entry was posted in Sächsische Schweiz and tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.