Nationalpark Jugendaustausch

Sachsen-Bayern fortgeführt
Sebnitzer Gymnasiasten und Realschüler aus Grafenau erleben wilde Natur
Am morgigen Freitag endet für 25 Schüler der sechsten Klasse der bayerischen Realschule Grafenau eine erlebnisreiche Woche im Nationalpark Sächsische Schweiz. Sebnitzer Schüler der siebten Klasse des Goethe Gymnasiums besuchten davor den Nationalpark Bayerischer Wald.Sie qualifizierten sich in einer schulinternen Auswahl für diese Fahrt und durften mit Mitarbeitern des Nationalparks auf das „Grüne Dach Europas“ fahren. So nennt sich das große Waldgebirge an der bayerisch-tschechischen Grenze. Für Mona Lisa Gnauck und Elisabeth Keßler aus der Sebnitzer 7/2 zählten beispielsweise die Wanderung auf den Lusen, mit 1.373 Metern der höchste Berg im Bayerischen Wald, das große Tierfreigelände und der spektakuläre Baumwipfelpfad zu den Höhepunkten der Reise. Landschaftseindrücke und das Treffen mit den bayerischen Schülern boten viele Gelegenheiten, Parallelen und Unterschiede der beiden Nationalparke festzustellen.

Der Treff mit den Schülern des Gastlandes ist immer Höhepunkt des Austausches. Am vergangenen Mittwoch lösten Bayern und Sachsen bei einer Ökorallye gemeinschaftlich knifflige Aufgaben, um dann ebenfalls zusammen an der Wildwiese das wunderschöne Panorama der Schrammsteine zu genießen.

Der Schüleraustausch der beiden Nationalparke basiert auf einer Vereinbarung der Umweltminister beider Freistaaten Sachsen und Bayern von 1991. Seit 21 Jahren lebt der Jugendaustausch nun schon. Wichtig ist den beteiligten Nationalparkverwaltungen, Neugier und Interesse der Schüler für einander zu entwickeln und durch den vergleichenden Blick von außen die Schönheiten des Schutzgebietes vor der eigenen Haustür zu entdecken.

Die Nationalparkverwaltung finanziert jährlich wesentliche Teile dieser Fahrt für die sächsische Klasse und begleitet sie qualifiziert mit Betreuern aus der Umweltbildung.

Bildunterschrift:

Für die Sebnitzer Gymnasiasten trotz Regen ein Erlebnis: der 44 Meter hohe Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald mit dem Blick auf das „Grüne Dach Europas“. Foto: Gymnasium Sebnitz

Hanspeter Mayr
Referatsleiter Öffentlichkeitsarbeit, Pressesprecher | Head of Public Relations, Press Officer

STAATSBETRIEB SACHSENFORST
NATIONALPARKVERWALTUNG SÄCHSISCHE SCHWEIZ | NATIONAL PARK MANAGEMENT SAXON SWITZERLAND
An der Elbe 4, 01814 Bad Schandau
Tel.: +49 (0)35022.900.615
Fax: +49 (0)35022.900.666
Mobil: +49 (0)173.3796.503
Hanspeter.Mayr@smul.sachsen.de
www.nationalpark-saechsische-schweiz.de  

 

This entry was posted in Sächsische Schweiz and tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.