Dresdner Stadtfest

Klassik, Jazz, Rock und Pop beim Dresdner StadtfestIMG_6231.JPG
Kunst und Genuss vom 20. Bis 22. August links und rechts der Elbe / Das wichtigstes von 13 Stadtfestarealen ist vor der Semperoper

»Kunst und Genuss an der Elbe« ist das Motto von drei unvergleichlichen Festtagen, bei denen vom 20. bis 22. August auf 13 Arealen und fünf Bühnen der Innenstadt mindestens 420.000 Dresdner und Gäste aus nah und fern feiern können. Zahlreiche Künstler sowie 400 Händler und Gastronomen sorgen für die richtige Stimmung. Das wichtigste Stadtfestareal spielt sich vor der Semperoper, auf dem Theaterplatz ab. Dort gestaltet an den drei Tagen jeweils eine der großen Brauereien aus Dresden und dem Umland ein Programm. Disco & Pop, Klassik & Rock sowie Jazz & Swing wechseln sich ab. Nahezu jeder Musikgeschmack wird hier erfüllt.

Am Freitag startet die Partynacht des Freiberger Brauhauses. Die Popgruppe »Bell, Book & Candle« sowie die Pop- und Soulsängerin Stefanie Heinzmann, Gewinnerin von Stefan Raabs Song-Contest 2008 machen den Auftakt. Danach heizen »Disco Dice« an ihren Turntables dem Tanzpublikum ein.
Plakat des Stadtfestes 2010

Am Samstag steigt die Sommernacht von Radeberger. Das Abendprogramm beginnt mit einem Platzkonzert des Poleimusikkorps Sachsen und dem Auftritt der Latin-Formation aus der Hochschule für Musik »Salsa-Solera«. Danach rockt die Coverband »MerQury« mit klassischer Unterstützung vom Orchester und Chor der Leipziger Oper. Ray Wilson, Ex-Genesis-Mitglied kommt danach mit dem »Berlin Symphony Ensemble« auf die Bühne. Mit einem elektrisierenden Mix aus Hip-Hop, Soul und R&B heizt die Deutsch-Rumänin Miss Platnum dem Publikum ein, und im Anschluss stehen bis zwei Uhr früh DJs an den Plattentellern.

Den Sonntag will die Dresdner Feldschlösschenbrauerei mit Jazz und Swing etwas ruhiger gestalten. Es spielen und singen die Elb Meadow Ramble´rs, Thomas Stelzer & Friends sowie Pe Werner.

Das Tolle am Dresdner Stadtfest ist auch, dass alle Veranstaltungen, auch die Konzerte auf dem Theaterplatz, kostenfrei zu erleben sind. Und die drei Brauereien haben versprochen ihre schätzugsweise 150.000 Liter Bier mit moderaten Preisen zum Ausschank zu bringen.
Quelle: Dresden Marketing GmbH
www.dresden.de/stadtfest

This entry was posted in Sachsen and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.