Mehr Klettergenuss…

…in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach
Training für Körper & Geist
Klettern macht Spaß, trainiert die Muskeln, die Ausdauer, stärkt das Selbstbewusstsein und fördert das Wohlbefinden. Die Arbeit mit Fels und Stein gibt zudem Kraft für den Alltag. In der Ferienregion Mayrhofen-Hippach sind alle Freiluftfanatiker und Sommersportler bestens aufgehoben, denn hier schlägt jedes Kletterherz höher. Und das Angebot wurde wieder kräftig erweitert!
Actionparadies #Schlegeis131 – Letzten Sommer wurde der erste Klettersteig der Welt, der an einer Staumauer entlang führt, feierlich eröffnet. Aber damit nicht genug, die Staumauer hat noch viel Patz zu bieten! So wurde neben den beiden Routen mit den Schwierigkeitsstufen A/B und einer C-Variante auch ein Kinderkletterareal geschaffen. Die Klettermaxen ab 5 Jahren können sich am Kinderklettersteig, der sich am Rand der Staumauer befindet oder auch an den Kinder-Kletterrouten austoben. Einzige Voraussetzung ist, dass sie abenteuerlustig und frei von Höhenangst sind. So erleben die Sprösslinge unvergessliche Kletterstunden in den Zillertaler Alpen.
Wenn man schon die Staumauer raufklettert und dieses spannende Erlebnis an der Krone der Staumauer verarbeitet, dann braucht es auch ein spektakuläres Zurückkommen zum Ausgangspunkt. Die #schlegeis131 Abseilstation ist eine der vielen neuen Attraktionen am Schlegeis Stausee. Sie befindet sich direkt bei der Panorama Aussichtsplattform auf der Krone der Staumauer. 131 Meter rauf kraxeln und 131 Meter abseilen lassen – was für ein Adrenalinkick!
Und wer immer noch Action haben möchte, für den wurde das Flying Fox #schlegeis131 konzipiert. Schweben inmitten der Zillertaler Bergwelt in 131 Meter über dem Grund, ca. 600 Meter entlang der Staumauer – fühl dich frei wie ein Vogel!
Eine absolut neue Herausforderung für alle Sportkletterer ist die neu erbaute Sportkletterroute „The Wall“. Die Kletterroute im Schwierigkeitsgrad 7+ gilt schon jetzt als Geheimtipp für alle Kletterer. Der Schwierigkeitsgrad steigt kontinuierlich aufgrund der Wölbung der Staumauer. So wird mit dem Schwierigkeitsgrad 5 begonnen, ab der Mitte der Route ist die Wand überhängend und der Schwierigkeitsgrad steigt auf 7+. Die Technik für Mehrseillängenrouten muss absolut beherrscht werden. Generell gilt, wer in der Kletterhalle den 7. Grad im Vorstieg beherrscht und körperliche Fitness mitbringt, wird Spaß an dieser Route haben.

Klettersteigparadies Zimmereben
Neben dem Huterlaner-Klettersteig, Zimmereben-Klettersteig, Pfeilspitzwand-Klettersteig und dem kindergerechten Klettersteig mit Hochseilgartenelementen wurde nun der fünfte Klettersteig im Gebiet rund um das Gasthaus Zimmereben eröffnet. Der Astegg-Klettersteig befindet sich direkt am Ausstieg des Klettersteigs Pfeilspitzwand und endet im Hochtal Astegg, weit ober Mayrhofen. Das erste Drittel führt durch bewaldetes Gebiet, der zweite Teil entlang einer sehr markanten Felswand, doch spektakulär wird es im dritten Abschnitt. Die letzten knapp 50 Meter können in zwei verschiedenen Varianten geklettert werden – entweder über die Variante im Schwierigkeitsgrad B/C oder für Geübte die Variante D/E. Mit einem 510 Meter langen Fixseil wurde der Höhenunterschied von 220 Metern verbunden. Die Gehzeit beträgt ca. 1,5 Stunden. Der Rückweg führt über einen neuen Wanderweg und über die Forststraße zurück zum Mariensteig bis ins Tal.

Klettersteiggebiet Knorren am Actionberg Penken
Auch hier gibt es Neuerungen zu vermelden, denn zum bestehenden Klettersteig im Schwierigkeitsgrad B/C wird ein zweiter Klettersteig errichtet. Voraussichtliche Öffnung des neuen Klettersteigs wird der 10. Juli 2017 sein. Wir können also gespannt sein!