INNOVATIVE KOMBIBAHN…

Bild: Mayrhofen

…PENKEN SETZT NEUEN STANDARD
MEHR ABWECHSLUNG BEIM LIFTFAHREN

Sessellift oder Gondel? Bei der neuen Kombibahn am Penken ist diese Frage passé. Hier können die Gäste zwischen achtsitzigen Komfortsesseln und geräumigen Gondeln für zehn Personen wählen. Somit kann jeder fahren, wie er möchte. Normalerweise sind neue Liftanlagen in Skigebieten eher Randnotizen. Nicht jedoch die Kombibahn am Penken in Mayrhofen. Der Actionberg ist um eine Attraktion reicher. Eine technische Weltneuheit verbindet die Vorzüge zweier unterschiedlicher Systeme miteinander. Wie an einer Kette aufgereiht folgt nach jeweils zwei achtsitzigen Komfortsesseln eine geräumige Gondel mit zehn Sitzplätzen. Diese innovative Anlage bietet dem Gast je nach Jahreszeit völlig neue Optionen. Im Winter bevorzugen die klassischen und sportlich orientierten Skifahrer und Snowboarder eher den Sessel, weil das An- und Abschnallen der Bretter erspart bleibt und man schneller wieder seine Schwünge auf der Piste ziehen kann. Der Ein- und Ausstieg für Fußgänger und Skifahrer ist getrennt. Das ist nicht nur für die Wanderer von Vorteil, da die Kabinen über eine eigene Spur sehr langsam fahren, sondern auch für Familien und Skischulgruppen mit Kleinkindern. Für sie bietet die Beförderung mit der verlangsamten Gondel absolut stressfreies Einsteigen. Nicht nur dieser Vorteil zählt im Sommer, wenn die Gäste in den komfortablen Gondeln die einzigartige Aussicht auf die Zillertaler Alpen genießen. Einige Meter weiter hinten hat der Mountainbiker sein geliebtes Sportgerät in der geräumigen 10er-Kabine gut untergebracht. Das Highlight für die Sommergäste werden aber die Open-Air-Gondeln sein: sie bieten Frischluftvergnügen vom Feinsten. Insgesamt 6 solcher Gondeln werden ohne die übliche Kabinenverglasung und mit einem ganz besonderen Design ihre Runden am Penken ziehen.
KÜRZERE WARTEZEITEN VERLÄNGERN DAS BERGERLEBNIS
Die neue Kombibahn ersetzt seit diesem Winter den alten Dreiersessellift, der von der Bergstation Penkenbahn bis zum Gschössberg geführt hat. Vom Einstieg auf 1.800 Metern Höhe schwebt man hinauf auf 2.000 Meter mitten in das Skigebiet. Mit einer Förderkapazität von 3.900 Personen pro Stunde gibt es keine Wartezeiten. Oben angekommen eröffnet sich das gesamte Spektrum des Actionbergs Penken: Die legendäre Steilpiste Harakiri mit bis zu 78 Prozent Gefälle und der Vans Penken Park für Boarder und Freestlyer sind zum Greifen nahe. Dazu locken unzählige Abfahrten. Zum Einkehren stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung: ganz nach dem persönlichen Geschmack machen insgesamt 18 urige oder coole Hütten jeden Skitag zu einem besonderen Erlebnis. Schön, wenn es so viel Auswahl gibt. Und zwar nicht nur auf der Piste, sondern auch beim Liftfahren. Pressetext+Bild: Mayrhofen

This entry was posted in Allgemein, Tirol, Zillertal and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.