Sachsen

Wegweiser Sachsen:

Der Freistaat Sachsen (obersorbisch Swobodny stat Sakska, Abkürzung SN, früher Sa.) ist ein Land im Osten der Bundesrepublik Deutschland. Mit rund 4,1 Millionen Einwohnern und einer Fläche von rund 18.400 Quadratkilometern gehört Sachsen zu den mittelgroßen Ländern der Bundesrepublik. Landeshauptstadt ist Dresden, während mit Leipzig und Chemnitz noch zwei weitere Großstädte zum Freistaat gehören. Nachbarländer sind Brandenburg im Norden, Sachsen-Anhalt im Nordwesten, Thüringen im Westen und Bayern im Südwesten. Zudem grenzt das Land im Süden an Tschechien (an die Regionen Liberec, Ústí und Karlovy Vary) und im Osten an Polen (an die Woiwodschaften Lebus und Niederschlesien).
Nach der Auflösung der Länder in der DDR 1952 wurde Sachsen 1990 aus den Bezirken Chemnitz, Dresden und Leipzig sowie einigen angrenzenden Gebieten und Kreisen wiedergegründet und ist heute in zehn Landkreise sowie drei kreisfreie Städte gegliedert. Wie schon von 1919 bis 1933 als Gliedstaat der Weimarer Republik, trägt Sachsen die vorangestellte Zusatz-Bezeichnung Freistaat.
Tourismus:
Insbesondere das Erzgebirge, das Vogtland (sächsischer Teil), die Sächsische Schweiz und das Zittauer Gebirge sind als sächsische Landschaften vom Tourismus geprägt, als Städte sind vor allem Dresden und Leipzig zu nennen. Neben Erholungs- und Sportmöglichkeiten begründet sich die Tourismuswirtschaft in Sachsen in der Architektur und den kulturellen Möglichkeiten in Städten wie Dresden, Leipzig, Meißen (Porzellan) oder Görlitz, aber auch in der Bergbautradition (Silberstraße zwischen Zwickau und Dresden) und in regionalen Produkten wie der Erzgebirgischen Volkskunst oder den sorbischen Ostereiern. Die Anzahl der Übernachtungen im Freistaat belief sich 2005 auf 14,9 Millionen, 2006 auf 15,9 Millionen (+6,7 %), 2007 auf 15,5 Millionen, 2008 auf 15,7 Millionen.
Nicht zuletzt auf Grund vieler kultureller und historischer Sehenswürdigkeiten führt Sachsen Ende 2007 das Ranking der inländischen Kultururlaubsziele an und verweist Bayern, Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen auf die Plätze.
Laut einer Ipsos-Studie vom Oktober 2007 entschieden sich seit 2004 neun Prozent der potentiellen Sachsen-Urlauber aufgrund der jüngsten Ereignisse bezüglich rechtsextremer Gewalt, fremdenfeindlicher Übergriffe und Wahlerfolge rechtsextremer Parteien gegen einen Besuch in Sachsen.
Mehr über die Geschichte Sachsens kann man hier auf wikipedia.de sehr gut nachlesen, deshalb zeigen wir hier unsere Bilder:

Dom zu Meißen

Jagdschloss Moritzburg

Terrassenufer

Schloss Proschwitz

Bastei

Blick vom Königstein

Schloss Wackerbarth

Fasanenschlösschen

Barockgarten Großsedlitz

Meißen

Schloss Hubertusburg

Schloss und Park Neschwitz