Zillertal

Wegweiser ins schönste Tal der Welt:

Das Zillertal ist ein südliches Seitental des Inntals im österreichischen Bundesland Tirol.
Das Zillertal zweigt etwa 40 km östlich von Innsbruck, nahe Jenbach, vom Inntal ab. Es ist das breiteste der südlichen Seitentäler des Inn. Es hat seinen Namen von dem Fluss Ziller, der es von Süd nach Nord durchläuft und bei Strass in den Inn mündet. Im engeren Sinn reicht das Tal von Strass im Zillertal bis Mayrhofen. Dort teilt es sich in das Tuxertal, das Zemmtal, das Stilluptal und den Zillergrund. Vom nördlichen Tal zweigen bereits der unbesiedelte Märzengrund und der Finsinggrund mit der Tourismussiedlung Hochfügen, bei Zell am Ziller das Gerlostal ab.
Das Tal trennt die Tuxer Alpen im Westen von den Kitzbüheler Alpen im Osten. Im Süden, an der Grenze zu Südtirol, liegen die Zillertaler Alpen mit dem Zillertaler Hauptkamm.
Mit dem Aufkommen des Alpinismus Mitte des 19. Jahrhunderts nahm der Fremdenverkehr ständig zu. So wurde das Zillertal zu einer der Geburtsstätten des alpinen Bergsteigens – zunächst noch mit einheimischen Bergführern, bald aber entdeckten englische und deutsche Alpinisten das Zillertal für sich. Die wintertouristische Erschließung des Zillertals begann 1949 mit der Errichtung eines Schleppliftes in Hintertux und Lanersbach sowie in weiterer Folge 1953/54 mit dem Bau der Penkenbahn in Mayrhofen.
Das Zillertal südlich von Mayrhofen
Im Gegensatz zu anderen Tiroler Seitentälern überwindet das Zillertal keine Talstufe und steigt von Strass (522 m) bis Mayrhofen (628 m) nur wenig an. Zwischen Aschau und Zell am Ziller verengt sich das Tal auf etwa die halbe Breite (vorderes und hinteres Zillertal). Der Hochgebirgsnaturpark Zillertaler Alpen nimmt 35 % des Zillertals ein. Politisch gehört das Zillertal zum Bezirk Schwaz. Etwa 9 % der Gesamtfläche ist Dauersiedlungsraum.
Text: de.wikipedia.org/wiki/Zillertal

oe_trenn_linie

Kerzenwelt Zillertal
Handgemachte Kerzen Kunst
Erlebe hautnah die ganze Welt der Kerzenkunst.
Wachskunst Kerzen in vollendeter Form und Farbgebung, deren Schein und Duft ein gemütliches Raumambiete bewirken. Das passende Geschenk für jeden Anlass. Über 3000 verschiedene Zierund
Gebrauchskerzen aus großteils eigener Erzeugung. Unserer Mitarbeiter zeigen Ihnen auch gern unser umfangreiches Programm im Schauraum.

Kerzenwelt in Ramsau i.Z.

Laimacher Wasserfall
Von Laimach aus erreicht man den Laimacher Wasserfall in ca. 1 Stunde. Der Laimacher Wasserfall ist ein beliebtes Ausflugsziel. Hier sollten Sie einfach vorbei schauen!

Wurzenmax
Ein Besuch als Höhepunkt beim weltbekannten Original Wurzenmax in der Alten Mühle! Ein sehenswertes Holz Haus mit Österreichs größtem EdelsteinMuseum.
Gemälde, Schnitzereien, eigene Souvenier und Schallplatten, CD und Musikkassetten.
Im Winter sind die bunten Eisberge im Garten des Wurzenmax sehenswert.

Wurzenmax

Reitstall Kiendlerhof
Kommen Sie zum Reitstall Kiendlerhof. Reiten für Jung und Alt entlang der Zillerpormenade oder im eigenem Reitgelände beim Bauernhof. Ebenfalls können Sie eine Kutschenfahrt durch die Dörfer der Ferienregion buchen.

Kindlerhof

Der Ortsteil Burgstall, zur Gemeinde Schwendau gehörend, liegt ca. 2,5 km südlich der Pfarrkirche von Hippach.
Dort steht auf einem Felsenhügel mitten im Tal die weithin sichtbare Kirche, deren Besonderheit die Unterkirche, die Nachstellung des Heiligen Grabes und die Kreuzwegstation darstellen. Erbaut wurde diese Rundkirche im Jahre 1844, generalsaniert und renoviert im Jahre 1991.

Von Hippach nach Leimach zum Strasser Häusl!
Familie Strasser: Die Nationalsängerfamilie veranstaltete Tourneen um die ganze Welt und machte das Lied “Stille Nacht, Heilige Nacht” weltberühmt. Strasser Häusl Laimach Hippach erbaut 1714 denkmalgeschützt Gehzeit ganz bequem an der Ziller entlang ca. 30 min

Strasserhäusl

Käse mit Musik
Die ErlebnisSennerei Zillertal lädt jeden Freitag im Juli, August und September zu einer ganz besonderen Mischung ein: “Käse mit Musik”, so lautet das Motto bei unseren gemütlichen Musiknachmittagen. Für beste Unterhaltung sorgen bekannte Zillertaler Musikgruppen und die Zillertaler Sennereiküche verwöhnt mit kulinarischen Schmankerl und traditionellen Gerichten. Nehmen Sie ein Stück Tradition und Natur mit nach Hause. (Käse, Schaps, Schinken Holzartikel uvm.) Die Freddy Pfister Band bei Käse mit Musik!

Zillertaler Höhenstraße

Gesamtlänge der Alpenstrasse 48 km beginnend in Hippach und endet in Zell am Ziller.
Gemütliches Wandern oder aufsteigen in schwindelerregende Höhen, Sie werden begeistert sein! Natur genießen, Ruhe finden und neue Energie tanken. Ideales Ausflugziele für die ganze Familie.
Mautpflicht für die jenigen die mit PKW oder Krad unterwegs sind. Gemütliche Berggasthöfe bzw. Schutzhütten gibt es reichlich.

Melchboden 2000m

Schlegeisstausee
Ein paar Kilometer südlich von Mayrhofen, beim malerischen Ort Ginzling, beginnt die 16 km lange SchlegeisAlpenstraße. Hier besteht auch Mautpflicht. Lassen Sie sich von der 131 m hohen, doppelt gekrümmten SchlegeisStaumauer mit ihrer ungewöhnlichen Länge von 725 m beeindrucken. Der SchlegeisStausee fügt sich harmonische in die atemberaubende Landschaft der 3000er ein. Höhe: 131 m,
Länge: 725 m, Betoninhalt: 980.000 m³, Wasserinhalt: 126.5 Millionen m³

Wandertipp:
Von Hippach mit PKW zum Melchboden fahren, Fahrzeug abstellen und los geht´s!
Vom Melchboden auf 2000 m zur Rastkogelhütte 2124 m Sommer und Winterbetrieb, Gehzeit ca. 1,5 Std. ab

Die Adlerbühne am Ahorn des Didi Wechselberger, sehr zu empfehlen.

Zillertaler Regionalmuseum zwischen Hippach und Zell am Ziller, Daumen hoch.